Horrorskop 19. bis 25. April 2010

So nicht!


Asche auf unsere Häupter, der Finger Gottes hat uns in Form eines isländischen Vulkans mit unaussprechlichem Namen wieder einmal gezeigt, dass es so nicht weiter geht, zumindest nicht mit dem europäischen Luftverkehr. Das ist schade, denn ich hatte gerade erst angefangen selbigen zu entdecken. So gesehen steht diese Woche mehr oder weniger im Zeichen von Urlaub oder Nichturlaub. Lady Blabla ist beim Blick in ihre Glaskugel neben Schutt, Asche und Gesteinsbrocken noch auf so manch kosmischen Trend gestoßen. Hüstel, hüstel, sprotz…


Widder: Sie trauern der Vergangenheit nach, da war es warm, schön und portugiesisch. Kopf hoch, der nächste Urlaub kommt bestimmt!


Stier: Dies ist nicht nur Ihre Woche, dies ist auch Ihr Leben! Und damit Sie das nach Strich und Faden genießen können, sollten Sie dringend in Ihre Urlaubsplanung einsteigen. Raus mit dem Atlas!


Zwilling: Ihr Urlaub steht zwar auf dem Spiel, aber ist das ein Grund durchzudrehen? Nein, für Sie doch nicht! So lange man Ihnen das neue Handyspielzeug nicht wegnimmt, ist Ihnen zur Zeit alles schnurz.


Krebs: Wohin fahren Sie eigentlich dieses Jahr? Helsinki? Tughghurt? Traben-Trabach? Dahin kann man wenigstens noch laufen!


Löwe: Sie erwarten nicht nur Nachwuchs, Sie haben auch noch diverse Initiationsriten zu durchlaufen und müssen deswegen leider zu Hause bleiben. Aber vielleicht besuchen Sie nach dem schlimmsten Stress mal Ihre alte Tante, die freut sich!


Jungfrau: Eine untreue Freundin hat sich sehr über Ihre zahlreichen Kontaktversuche gefreut und schämt sich jetzt in Grund und Boden. Könnten Sie ihr noch einmal verzeihen (sie war im Urlaub)??


Waage: Urlaub in Heidelberg? Für Sie kein Problem! Deutschland ist schön, seine Widder erst recht, und wenn es dann noch ein gescheites Frühstück gibt, schweben Sie im siebten Himmel. Abonnieren Sie letzteres auf Lebenszeit!


Skorpion: Heute hier, morgen da, man bekommt Sie gar nicht mehr zu Gesicht. Mit Urlaub hat das Ganze aber nix zu tun!


Schütze: Saturn hat sich schon lange nicht mehr bei Ihnen blicken lassen. Das ist auch gut so. Nutzen Sie die Zeit, um Urlaubspläne zu schmieden!


Steinbock: Sie treten gewissermaßen auf der Stelle und kommen nicht so recht vom Fleck. Jupiter steht im Quadrat und Sie am gesperrten Flughafen auf dem falschen Kontinent. Tragisch! Denken Sie daran: Alles geht vorbei, auch der schlimmste Urlaub.


Wassermann: In welchem Erdloch – oder sollte ich sagen: Bienenstock? – sind Sie abgetaucht? Man würde Sie gerne mal zu einem Käffchen oder Thunfischsandwich treffen, möglicherweise auch wegen Urlaubsplanung!


Fische: Tja, Tatort war wohl nix, und wer will schon Polizeiruf 110 sehen? Kommen Sie doch nächsten Sonntag mal vorbei! Wenn Sie nicht gerade im Urlaub sind.

Lady Blabla

5 Gedanken zu „Horrorskop 19. bis 25. April 2010

  1. 20 Babys!!!!
    Der Nachwuchs ist dann doch etwas großer ausgefallen 🙂
    Jetzt kommt der Babystress…
    aber die DB wurde schon durchforstet 🙂 sind aber noch zu keinem Entschluss gekommen… aber keine Sorge, das Passend wird gefunden 🙂

  2. Nun zu Ihnen, lieber Torrero-ho!
    Sie haben Wünsche beim Kosmos Ihr Leben betreffend einzureichen? Das fällt Ihnen JETZT ein? HA! Da hätten Sie sich 1975 mal drum kümmern müssen! Aber da mussten Sie ja noch auf Ihrem Wölkchen liegen und vor sich hin quarzen. Weil ich aber am Horizont nicht nur Flugzeuge aus Übersee heraufziehen sehe, sondern auch so etwas wie kosmische Gerechtigkeit (und wehe, die gibt’s nicht!!), bekommen Sie eine zweite Chance. Melden Sie sich bis zum 13.13.2013 in Büro 705, 13. Stock, Fräulein Prokrastina. Die ist für Fälle wie Sie zuständig. Mal sehen, ob die noch etwas für Sie tun kann. Ansonsten gäbe es als letzten Ausweg natürlich noch die Frühsponk-Methode in der Multiplen Sklerose. Wozu ich Ihnen im Übrigen dringend raten würde!

  3. Lieber Schütze!
    Der Fisch in Ihrem Leben soll erst mal lernen, Haushaltsgeräte in die Flossen zu nehmen – vorher würde ich mit dem nämlich nirgendwohin fahren. Und Sie erholen sich in der Zwischenzeit bei einer gepflegten Pina Colada auf Hawaii von Faulpelzen und Saturnen! – Ist doch ganz einfach!

  4. Also wenn diese Woche im Kleinen mein Leben beinhaltet, dann hätte ich da noch ein paar Verbesserungsvorschläge anzumelden. Bis wann kann man beim Kosmos noch Wünsche nachreichen? Gibt bestimmt wieder irgendwo so ne sphärische Deadline, die ich mal wieder verpasse. Der Atlas hilft da auch nicht. Vielleicht versuchen wir es nächste Woche nochmal?

  5. Urlaubspläne schmieden – das wäre schön. Wenn der Fisch in meinem Leben nur nicht so tief abgetaucht wäre: Norderney oder Hawaii, fragt er sich. Lady Blabla – Bitte helfen Sie mir: Wo stehen die Sterne besser?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.